Bildschirm Überwachung

Zu einer umfassenden Computerüberwachung per PC Monitoring gehört immer auch eine Bildschirm Überwachung. Das bedeutet, es werden in regelmäßigen Intervallen Screenshots angefertigt, um ein umfassendes Bild der PC Nutzung zu erhalten. Den zeitlichen Abstand zwischen zwei Bildschirmkopien kann derjenige einstellen, der z.B. einen Keylogger mit Screenshotfunktion installiert. Andere PC Überwachungssoftware ermöglicht es auch, bei der Eingabe von bestimmten Begriffen einen Screenshot anzufertigen.

In der Regel kann PC Überwachungssoftware mehr als nur Bildschirm Überwachung: Die meisten Keylogger zum PC Monitoring zeichnen in erster Linie die Tastendrücke auf. Dabei werden z.B. E-Mails, Chatkontakte, Dokumente, etc. gesichert, aber auch Passwörter und andere eigentlich geschützte Daten. In Verbindung mit der Bildschirm Überwachung entsteht so ein umfassendes Bild darüber, wie eine Person einen PC nutzt.

Es gibt viele Einsatzmöglichkeiten für Keylogger:

  • Mitarbeiterüberwachung im Großraum Büro
  • Kontrolle von Mitarbeitern, die im Homeoffice, also ohne Aufsicht, arbeiten
  • Schutz vor Zugriff durch Spione
  • Im Privatbereich: Schutz der Kinder vor Gefahren aus dem Internet

Durch den komfortablen Empfang der vom Keylogger aufgezeichneten Tastendrücke und Screenshots per E-Mail, muss man zwar zunächst an jedem PC die Überwachungssoftware installieren, doch sobald diese eingerichtet ist, erhält man die Daten einfach an die eigene E-Mail-Adresse. Die Überwachung mehrerer PCs wird somit kinderleicht.

Folgenden Software zur Bildschirm Überwachung können Sie hier kaufen:

  • Tastaturanschläge speichern
  • Screenshots aufnehmen
  • Audiosignale aufnehmen (sowohl interne, als auch externe)
  • Daten per E-Mail an eine Adresse senden

Erwerben Sie hier die Software zur Bildschirm Überwachung mit E-Mailversand zur Computerüberwachung.