Website Monitoring

Mit dem Begriff “Website Monitoring” ist eine Überwachung der Onlinenutzung eines Computers gemeint. Diese kann z.B. im Büro notwendig werden, wenn die Angestellten das Internet regelmäßig für private Zwecke nutzen, statt für die Arbeit. Aber auch im privaten Bereich ist es denkbar, um seine Kinder vor den Gefahren und Risiken des Internets zu schützen.

Website Monitoring – Internetüberwachung

Um die Internetnutzung zu überwachen installiert man z.B. einen Keylogger auf dem PC. Dieser Keylogger läuft im Hintergrund, ohne dass der Nutzer es merkt und zeichnet u.a. jeden Tastendruck am Computer auf. Alle Tasteneingaben werden in eine Datei geschrieben, die man hinterher leicht auswerten kann. Zu jedem Tastendruck wird auch die passende Uhrzeit und das Datum hinzugefügt. So können Chatverläufe, E-Mails und jede andere Form der Kommunikation mitgeschnitten und überwacht werden. Auch Passwörter werden aufgezeichnet, selbst wenn diese nur als Punkte oder Sternchen auf dem Monitor erscheinen

Der Keylogger zum Website Monitoring kann aber noch mehr: In regelmäßigen Intervallen, die vom Nutzer einstellbar sind, werden Bildschirmkopien aufgezeichnet. So ist genau zu erkennen, was sich der PC Nutzer angesehen hat (z.B. Bilder / Videos). Außerdem ist die Aufzeichnung von Tonsignalen möglich. Alles was die Soundkarte im PC wiedergibt, aber auch alles, was sich im Umfeld abspielt (wenn ein Mikrofon angeschlossen ist) kann aufgenommen werden.

  • Tastaturanschläge speichern
  • Screenshots aufnehmen
  • Audiosignale aufnehmen (sowohl interne, als auch externe)
  • Daten per E-Mail an eine Adresse senden

Erwerben Sie hier den: Windows Keylogger mit E-Mailversand zur Computerüberwachung