Keyboard Logger

Ein Keyboard Logger ist eine Software, die jede Eingabe einer Tastatur (Keyboard) aufzeichnet (log). Gängiger in der Umgangssprache ist die Kurzform Keylogger. Wird ein solcher Keyboard Logger auf einem PC installiert, läuft dieser im Hintergrund und in der Regel so unauffällig, dass der Nutzer nicht gestört wird. Bei der Programmierung eines Keyloggers achten die Entwickler darauf, dass auch die Ressourcen des PCs nicht belastet werden, ebenso wie die Internetverbindung, so dass ein Einsatz diskret möglich ist. Erlaubt ist der Einsatz in den meisten Ländern allerdings nur für den eigenen PC oder dann, wenn die überwachte Person über die Computerüberwachung informiert wird.

Keyboard Logger zur Computerüberwachung

Auf dem eigenen PC ist der Einsatz eines Keyboard Loggers dann sinnvoll, wenn mehrere Personen darauf zugreifen können und man überprüfen möchte, was mit dem PC geschieht, während man selbst nicht anwesend ist. Das können Kollegen sein, aber auch für den privaten Familien PC, zum Beispiel zum Schutz der Kinder, ist ein Keyboard Logger denkbar und sinnvoll.

Ist ein Keyboard Logger auf dem privaten PC eingerichtet, kann das Familienoberhaupt regelmäßig prüfen, welche Webseiten Kinder aufrufen und mit wem Sie chatten. Die Gefahr, dass Kinder mit sexuell expliziten Darstellungen und gewaltverherrlichenden Inhalten in Kontakt kommen ist groß. Nutzen Sie die Computerüberwachung, um das bei Ihrem Nachwuchs zu verhindern. Außerdem können Sie Chatverläufe kontrollieren und so sehen, ob Ihre Kinder eventuell an gefährliche Personen im Internet gelangt sind.

Erwerben Sie hier einen Keyboard Logger mit zahlreichen Zusatzfunktionen:

  • Tastaturanschläge speichern
  • Screenshots aufnehmen
  • Audiosignale aufnehmen (sowohl interne, als auch externe)
  • Daten per E-Mail an eine Adresse senden

Erwerben Sie hier den: Keylogger mit E-Mailversand zur Computerüberwachung